Zinn

Zinn

Zinn ist ein besonderes Metall, welches mit dem Wandel der Zeit in ganz unterschiedlichen Bereichen eingesetzt und für den Menschen nutzbar gemacht wurde. Auch heute ist dieses silberweiß glänzende Metall nicht aus der Industrie wegzudenken. Zinn ist ein Allround-Talent, das flexibel einsetzbar und daher weiterhin begehrt bleibt.

Preise für Zinnschrott bei Kiro Schrotthandel

Aktueller Zinnpreis*:

4,00€/kg

Zinn erkennen

Zinn ist üblicherweise in alten Haushaltsgegenständen vorhanden. Oftmals sind diese Gegenstände sogar gänzlich aus Zinn hergestellt worden. Dazu zählen viele Objekte, die auch mit Lebensmitteln in Berührung kommen, wie beispielsweise Teller, Schalen, Becher, Kannen oder Bestecke. Neuere Haushaltsutensilien, wie zum Beispiel Backformen, Teekessel, Pfannen, Töpfe und Keksdosen werden nicht aus reinem Zinn, sondern aus verzinntem Stahlblech hergestellt.

Insgesamt lässt sich Zinn in drei Modifikationen unterteilen, die jeweils eine andere Kristallstruktur und Dichte haben: α-Zinn, β-Zinn, γ-Zinn.

  • Magnetisch: nein
  • Aussehen: silberweiß glänzend
  • Chemische Formel: Sn
  • Dichte von α-Zinn: 5,75 g/cm³
  • Dichte von β-Zinn: 7,31 g/cm³
  • Dichte von γ-Zinn: 6,54 g/cm³
  • Schmelzpunkt: ca. 232°C

Was ist Zinn?

Zinn kommt als Mineral in Kassiterit vor. Das ist der Zinnstein, aus dem sich das sehr stabile Schwermineral extrahieren lässt. Auch in Verbindungen mit beispielsweise Arsen, Wolfram, Bismut, Silber, Zink, Kupfer und Lithium ist Zinn zu finden.

Da Zinn für die Herstellung von Bronze nötig ist (Bronze ist eine Legierung aus Kupfer und Zinn) war dieses Metall bereits in der Bronzezeit bekannt. Seit dem hat sich die Zinnnutzung über die Jahrhunderte verändert und ist mit der industriellen Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert vielfältiger geworden. Heutzutage wird Zinn beispielsweise sowohl in der Lack- und Plastikindustrie als auch in der Landwirtschaft zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt.

Aber damit nicht genug: Auch in der Zahnheilkunde und in der Homöopathie wird Zinn eingesetzt. Dieses Metall ist sehr variabel und flexibel einsetzbar und hat durch seine relativ niedrige Schmelztemperatur viele Vorteile in der Verarbeitung!

Zudem ist das sogenannte Lötzinn in der Elektroindustrie unersetzlich, um elektronische Bauteile gut verbinden zu können. In unserer modernen Welt mit Schwerpunkt auf elektronischen Güter sind wir davon abhängig, dass genügend Zinn zur Verarbeitung in der Elektroindustrie vorhanden ist. Daher steigt der Zinnpreis weltweit beständig. Von 2003 bis 2008 stieg der Preis für Zinn fast um das Fünffache an.

Der Wert von Zinn

Bei so einem vielseitigem Metall ist es kein Wunder, dass Zinn mittlerweile heiß begehrt ist und Ihnen dementsprechend einen ansehnlichen Preis bei Ihrem Schrotthändler einbringen kann.

*Wie bei allen Metallarten ist auch der Schrottpreis von Zinn preislichen Schwankungen unterworfen. Für eine aktuelle Preisinformation zu Zinnschrott rufen Sie uns einfach unter folgender Nummer an: 0172 - 30 86 880